Hallo, liebe Nachbarn!
Alle Parteien versprechen, zeitgemäße Antworten auf die aktuellen Probleme zu haben. So gleichen
sich auf den ersten Blick alle Programme: Sie klingen vernünftig. Nach der Wahl wird es dann
konkret. Koalitionen erfordern Kompromisse. Aktuelle Ereignisse werfen neue Fragen auf und
erfordern spezielle Antworten. Dann zeigt jede Partei ihr eigentliches Profil.
Aus persönlicher Erfahrung kann ich nur sagen: Unser Stockelsdorfer FDP - Stammtisch - jeden
ersten Donnerstag im Monat im Herrenhaus - ist offen für alle und wir diskutieren freimütig und
ehrlich alle vorgetragenen Themen. Ich jedenfalls fühle mich dort immer gut aufgehoben und danke
Ihnen an dieser Stelle für das Vertrauen, das Sie der FDP und mir in der Kommunalwahl 2008
entgegen gebracht haben.
Nun stehen neue Wahlen bevor. Welches Profil haben die einzelnen Parteien für mich?
Die CDU pflegt christliche Werte und bürgerliche Traditionen.
Die SPD tritt als Anwalt der Arbeitnehmer.  Sie subventioniert die Sozialschwachen und sorgt sich um
Erwerbslose, Kranke Kinder und Alte. Die dafür nötigen Gelder muss Vater Staat sich von denen
holen, die Steuern zahlen können.
Die Grünen sorgen sich um den Erhalt unserer natürlichen Umwelt. Dem Verkehr und der modernen
Technik begegnen sie mit Skepsis.
Die Linken vertreten ideologische Theorien. Sie haben ein gestörtes Verhältnis zu ihrer historischen
Vergangenheit. Solange sie aus ihren Fehlern der Vergangenheit nicht gelernt haben, werden sie
keine hilfreiche Politik machen können.
Die UWG, Freien Wähler u. ä. nehmen sich lokaler Probleme an. Ihre ideologische Unschuld werden
sie verlieren, wenn sie bundesweit und auf EU - Ebene auftreten wollen. Sie bräuchten dann ein
Schwerpunktthema, wie die Grünen. 
Die FDP stehen für eine liberale Politik. Offen für Neues. Die Freiheit des Einzelnen setzt die eigenen
Kräfte frei, kreativ und selbstverantwortlich zu leben. Der Staat soll Freiraum schaffen und dem
Missbrauch der Freiheit Grenzen setzen.
Demokratische Wahlen machen es möglich, dass letztlich für alle Bürger gesorgt wird. So lohnt es
sich, dass jeder Bürger von seinem Wahlrecht gebrauch macht.
Sehe ich es falsch? Sprechen Sie mich doch bitte an!
 
<>
(Mai 2008)
Hans-Eberhard Schulz
Am 25. Mai 2008
Im Wahlbezirk 8 ( Schule Ravensbusch)
Seien Sie wählerisch!       Gehen Sie wählen!
Ich kandidiere für die                         FDP
Pastor (i.R.) Hans-Eberhard Schulz
Fast 25 Jahre lang war ich Pastor der Kirchengemeinde  Stockelsdorf und habe zusammen mit  meinen Kollegen das  kirchliche Leben in Stockelsdorf mitgestaltet. Ich habe in Freud und Leid Angehörige wie einzelne Gemeindeglieder  begleitet und ging in mancher  Familie ein und aus. Eine lange Zeit, in der ich auch am öffentlichen Leben der Kommune  teilnahm. War Gast bei  vielen Vereinen und wurde in Stockelsdorf so heimisch, dass ich hier auch als Ruheständler unter Freunden und Bekannten leben will. So besuchte ich als solcher diverse Parteiveranstaltungen, wie es sich bot oder wie ich gerade Zeit hatte. Letztlich fühlte ich mich am Stammtisch von Herrn Hansen am wohlsten, der die FDP wieder ins Rathaus führen möchte. Wir hatten viele offene Gespräche und das gegenseitige Vertrauen wuchs von Mal zu Mal. Letztlich bat man mich, politisch mit der FDP in der Kommune mitzuarbeiten.
Viele gute  aber auch weniger gute Entwicklungen habe ich in der Stockelsdorfer Kommunalpolitik beobachtet. Da ich viele Bürger kenne, mit ihnen über ihre Sorgen und Gedanken gesprochen habe, glaube ich über die FDP manche Idee und manche Hilfe einbringen zu können. Ich bin parteilos geblieben. Ich will in Zusammenarbeit  mit anderen  aktiven Bürgern etwas dazu beitragen, dass es heißt:
In Stockelsdorf ist man Mensch.
In Stockelsdorf ziehen viele an einem Strang.
Folgenden Programmpunkten der FDP möchte ich mich besonders widmen
Vollendung der Umgehungsstrasse  K13
Neugestaltung der Segeberger Str. ohne Schwerverkehr.
Eine durchgängige Bildungsoffensive von der Krabbelstube bis zum Gymnasium.
Siehe auch:www.fdp-stockelsdorf.de
Ich bin Mitglied im Siedlerbund “Siegfried Krüger”, im  “Förderverein Stockelsdorfer Herrenhaus”
und aus alten Zeiten im DRK Lübeck.
Hans-Eberhard Schulz 23617 Stockelsdorf  Holsteiner Str. 1. Tel.: 0451-498071
E-Mail: Pastor.h-e.schulz.@gmx.de.
56